Aquarell Castasegna im Bergell

Aquarell Castasegna im Bergell

Aquarell Castasegna im Bergell: Dieses Bild, 56 x 36 cm, entstand im Winter 2018 nach einem Foto. Wenn man von Soglio aus durch die herrlichen Kastanienwälder von Castasegna hinab läuft, bietet sich einem dieser Anblick über das Dorf. Natürlich ist die ganze Umgebung, Vordergrund und HIntergrund, Grün! Wenn man das Grün direkt ab der Palette verwendet, wirkt ein Bild oft unbeholfen. Ich verwende Mischungen aus Gelb (Indischgelb) und blau (Ultraviolett, manchmal Türkis). Hier habe ich noch etwas Caput Mortuum in den Hintergrund gesetzt, um eine Verbindung zu den rötlichen Häusern herzustellen. Die kleinen, intensiven Buschformen entstanden aus Schelllack-Tinte.

Aquarell Val Morteratsch im Gegenlicht

Aquarell Val Morteratsch im Gegenlicht

Aquarell Val Morteratsch im Gegenlicht: Dieses Aquarell entstand kurz nach dem Aquarell Morteratschgletscher. Es war die gleiche Wanderung zur Mittagszeit im November 2017, die die Fotovorlage lieferte.  Wie meist verwendete ich Fabriano Satinata Papier, 600 g, da ich meist sehr nass arbeite. Weniger starke Papiersorten würden sich wellen und die Farbe würde Pfützen bilden. Dies bedeutet natürlich auch,  dass ich keine normalen Passepartouts verwenden kann. Ich lasse sie aus 3 mm starkem Passepartout-Karton zuschneiden. Auch hier arbeitete ich mit Schelllack-Tinte, um die intensiven Farben zu erzeugen. Die „Schneekristalle“ im Himmel sind aus perlmutterfarbenem Acryl.

Aquarell Morteratschgletscher

Aquarell Morteratschgletscher

Aquarell Morteratschgletscher: Eine Wanderung im November 2017 inspirierte mich zu diesem Aquarell. Der Morteratschgletscher und die Berninagruppe dahinter lagen zur Mittagszeit im Gegenlicht, so dass starke Blautöne dominierten. Den Gletscherbruch verstärkte ich mit türkisfarbener Schelllack-Tinte, den Himmel mit Airbruschfarbe ultramarin, extrem stark verdünnt.  Die Struktur im Himmel entstand durch ins Feuchte gespritztes Deckweiss.

Aquarell Soglio

Aquarell Soglio

Aquarell Soglio: Das wunderschöne Dorf Soglio liegt auf einer Aussichtsterrasse über dem Bergell. Es ist nur auf steilen, mit Steinnplatten gepflasterten Wegen zu erreichen. Im Sommer 2017 sass ich auf einer Steinmauer oben am Dorf und skizzierte diesen Anblick. Im Januar 2018 entstand dann das Aquarell (36 x 56 cm) im Atelier. Auch hier wurden Lacke und Acryl für die „special effects“ auf dem fertigen Aquarell eingesetzt.

Aquarell Val Roseg

Val Roseg

 

Blick ins Val Roseg in Richtung Coaz-Hütte. Diesen wunderbaren Blick hat man, wenn man einige Kilometer weiter ab dem Restaurant Val Roseg geht oder die Seitenmoräne von der Coaz-Hütte aus absteigt. Gemalt im Format 36 x 56 im Sommer 2017. ich verwende für meine grossformatigen Bilder am liebsten das Papier Fabriano Aquarello Artistico, heissgepresst, 600 g. Ich liebe es, auf glatten Oberflächen, die schnell trocknen, zu arbeiten. 600g-Papier (eher schon Karton) wellt sich nicht.

Aquarell Val Vernela ab der Fuorcla Zadrell

Aquarell Val Vernela

Aquarell Val Vernela: Diesen herrlichen Blick ins Val Vernela hat man von einem selten begangenen Pass, der Fuorcla Zadrell. Das Foto stammt von einem abenteuerlichen Übergang im Schnee – im Juli! Die Farben wurden mit Schelllack-Tinte und Airbrush-Farben intensiviert. Ich liebe es, im Winter meine Fotos von den herrlichen Gebirgstouren hervorzunehmen und danach zu malen. Realismus? Manchmal…aber vor allem Farbe! Ausserdem erlebe ich eine sehr grosse Freude, wenn ich mich an die wunderbaren Tage im Hochgebirge erinnere.

Aquarell Engadinerblau

Engadinerblau

Aquarell Engadinerblau ist der Titel dieses Bildes. Es ist der Blick auf unseren „Hausberg“ im Skigebiet, den Piz Champatsch. Links unterhalb des Gipfels liegen die herrlichsten Pisten. Und bei schönem Wetter ist der Himmel nirgendwo so herrlich wie im Engadin – wir nennen es dann „Engadinerblau“. Ein Hinweis für Aquarellisten: Dieses intensive Blau ist mit Aquarellfarben kaum zu erreichen. Ich helfe, wenn das Aquarell fertig ist, mit einer Lasur aus Airbrush-Farben nach.

Aquarell Piz Palü ab Diavolezza

Aquarell Piz Palü

Aquarell Piz Palü ab Diavolezza: Im Sommer 2017 hatte ich Gelegenheit, auf der Diavolezza in 3000 m Höhe zu malen. Dank Seilbahn ist die Diavolezza leicht zu erreichen. Der Blick hinüber zum Piz Palü und hinunter auf den Morteratschgletscher ist einmalig. Wenn man sich etwas vom Bergrestaurant entfernt, gibt es auch nicht so viele Touristen, die einem über die Schulter schauen … ansonsten muss man damit leben, dass man besonders für Japaner mit zu den Attraktionen gehört!

Aquarell Val Lavinuoz im August

Aquarell Val Lavinuoz

Aquarell Val Lavinuoz: Das Laviner Tal (oder Val Lavinuoz) ist eines der schönsten und ruhigsten Täler des Unterengadins. Nur an den Wochenenden gibt es einige Gäste, die den breiten Weg hinauf zur Alp d’Immez nehmen. Dies ist der Blick von der Alp aus ins Tal zur Verstancla-Gebirgsgruppe. Besonders schön sind die blühenden Weideröschen am Bach. Dieses grossformatige Aquarell (56 x 76 cm) hat einen permanenten Platz gefunden. Ausnahmsweise habe ich hier ein 300 g-Papier, „Rembrandt“, erhältlich bei Boesner, verwendet.

Aquarell Piz Minschun im Skigebiet von Scuol

Aquarell Piz Minschum im Skigebiet von Scuol

Das Aquarell Piz Minschun entstand nach einem Foto im Atelier. Es ist halt einfach nicht möglich, Papier und Farben auf einem Schlepplift zu transportieren. Das Bild ist 56 x 76 cm gross und hängt im Eingang unserer Gästewohnung „Sirena“ in der Chasa Diala. Das Aquarell wurde mit äusserst flüssigen Farben gemalt um keine „Wolken“ in den glatten Bergflanken entstehen zu lassen. Es wurde mit Deckweiss und Farbstiften bearbeitet. Der Eisabbruch im Vordergrund ist pure Phantasie.